Elektronischer Wachhund Test

Welcher elektronische Wachhund ist empfehlenswert?

Die Auswahl an elektronischen Wachhunden ist „noch“ sehr bescheiden. Und schon trennt sich die Spreu vom Weizen, denn nur zwei Geräte sind aus unserer Sicht empfehlenswert. Dafür aber tun sie genau das, was sie sollen – Einbrecher verscheuchen!

Das erste Gerät ist der EW 01 / Elektronischer Wachhund 100146

Elektronischer Wachhund

Elektronischer Wachhund EW 01 / 100146

Dieses Gerät wird baugleich von mehreren Anbietern vertrieben, beispielsweise von der Firma Indexa (EW 01) als auch von kh security. (100146)

Das zweite Gerät ist der Elektronische Wachhund, Premium

Elektronischer Wachhund

Elektronischer Wachhund Premium

Dieser Alarm mit Hundegebell wird ebenfalls von kh security angeboten und ist auch für den Außengebrauch geeignet.
Das Testurteil dieser Geräte basiert auf über 200 Nutzerbewertungen, die dem EW 01 / 100146, ebenso wie dem Premium Gerät von kh security 3,5 von 5 Sternen gegeben haben.

Bewertet wurden:

  • die Montage
  • die Funktion
  • die abschreckende Wirkung
  • das Preis-/Leistungsverhältnis
  • der Vergleich

Die Montage

Es ist im Grunde unnötig, viele Worte über die Montage eines elektronischen Wachhunds zu verlieren. Weder muss das Gerät zwingend irgendwo befestigt werden, noch sind große Vorkehrungen zu treffen. Man stellt ihn einfach nur auf, dort, wo die Gefahr eines Einbruchsversuchs am größten ist – hinter der Haustür oder Terrassentür, bzw. (möglichst verborgen) hinter Fenstern.

Ist er erst mal ans Stromnetz angeschlossen, ist der elektronische Wachhund auch schon einsatzbereit. Die Inbetriebnahme erfolgt über die mitgelieferten Fernbedienungen, die bequemes Ein- und Ausschalten ermöglichen, bevor man selbst in den Erfassungsbereich des Wachhundes gerät.

Die Funktionsweise

Der  Radar-Sensor des Wachhundes „erkennt“ Menschen selbst durch Türen oder Wände hindurch und schlägt an, wie ein echter Hund es auch tun würde. Das Hundegebell ist täuschend echt und baut sich nach und nach auf. Je nach dem, wie sich jemand der Tür oder dem Gebäude nähert verändert sich auch das Bellen, nimmt an Intensität, Aggressivität und Lautstärke zu. Durch die Variation des Bellens lässt sich der elektronische Wachhund nicht von einem echten, großen Hund unterscheiden. Ein Einbrecher wird also nie mit Sicherheit feststellen können, ob das Gebäude bewacht wird oder nicht.

Um Fehlalarme zu vermeiden, kann zwischen zwei Erfassungsbereichen (4,5 x 7 Meter oder 2,5 x3,5 Meter) gewählt werden.

Eine Erweiterung des Aktionsradius mit zusätzlich bis zu sechs Sensoren ist möglich, sodass jeder sensible Bereich des Gebäudes abgedeckt werden kann. Diese werden per Funk mit dem elektronischen Wachhund verbunden und können überall im Haus angebracht werden. Betrieben werden die Sensoren jeweils mittels 9-Volt Blockbatterien, sodass sie vom Stromnetz unabhängig sind und auch dort zum Einsatz kommen, wo sich keine Steckdose befindet.

Hier bekommen Sie zusätzliche Melder für den elektronischen Wachhund:
Funk-Bewegungsmelder MA80P
Funk-Öffnungsmelder MA80KM

Der Wachhund selbst verfügt über einen Netzstecker, hat aber ebenfalls ein Batteriefach, sollte es einmal zu einem Stromausfall kommen.

Kleines aber wirkungsvolles Add-on: in Verbindung mit dem im Lieferumfang enthaltenen Aufkleber „Warnung vor dem Hund“ sorgt dieses System dafür, dass sich Einbrecher schnell ein einfacheres Ziel suchen.

Der Abschreckungs-Effekt

Da über 90% aller Einbrüche Gelegenheitstaten sind, Einbrecher, wenn sie in einer bestimmten Gegend aktiv sind, kurz verschiedene Häuser ausspähen und dort zuschlagen, wo es ihnen am einfachsten erscheint, ist jede sichernde Massnahme sinnvoll, die das Einsteigen erschwert.

Ein Alarm hat über die rein sichernde Funktion auch noch den Effekt der Abschreckung von Einbrechern. Die Angst vor Entdeckung durch laute Geräusche, treibt die meisten Einbrecher in die Flucht, bevor Sie Schäden am Haus verursachen können.

Der EW 01 / 100146 sorgt mit seinem 5 Watt Lautsprecher für einen realistischen und vor allem lauten Sound. Mit 105 Dezibel schallt das Gebell dem Einbrecher entgegen, ausreichend, um jedem Langfinger eindrucksvoll zu signalisieren: Einbruch zwecklos!

Unser Zwischenfazit

Positiv: Ein elektronischer Wachhund ist durchaus eine empfehlenswerte Massnahme für präventiven Einbruchschutz. Der laute Alarm sowie die einfache Bedienung überzeugen, sowohl beim EW 01 / 100146, als auch beim Premium-Gerät.

Negativ: Es gibt einige Kunden, die bemängeln, dass Ihnen der Klang der Geräte etwas blechern vorkommt und führen das auf die Leistung der verbauten Lautsprecher zurück. Außerdem haben die Sensoren Probleme, beispielsweise mit Aluminiumbeschichtungen an Wänden (Wohnwagen), bzw. mit wärmeisolierenden Fenstern.

Preis vs Leistung

Mit Preisen zwischen 60 und 80 Euro, für das Premium-Gerät, fällt unsere Wahl auf den Elektronischen Wachhund 100146 von kh security, da er im Funktionsumfang (bis auf die Reichweite) keine wesentlichen Einschränkungen erkennen lässt.

Das Premium-Gerät eignet sich allerdings auch für den Außenbereich. Für wen das ein Kaufargument ist, sollte die 20 Euro  mehr einplanen.

Auffällig ist der Preisunterschied zwischen den baugleichen Geräten von Indexa  EW 01 (*74,95 €) und von kh security 100146 (*59,95 €), der sich uns nicht erschliesst. (*Stand 01/2017)

Vergleich

EW 01 / 100146

  • 3 verschiedene Alarmsignale: täuschend echtes Hundegebell (105 db), Gong und Alarmton (Sirene).
  • Erkennt bis auf 3,5 m jede Bewegung durch Türen und Wände aus Beton, Glas, Kunststoff und Holz.
  • Keine Montage notwendig.
  • Einstellbare Lautstärke und Reichweite.
  • Stufenlose Empfindlichkeits-Regelung.
  • Fernbedienung mit Paniktaste zum Auslösen des Alarms.
  • Im Lieferumfang enthalten: Netzteil und Befestigungsmaterial für Wandmontage Maße: 170 x 160 x 110 mm Gewicht: 920 g und Aufkleber „Warnung vor dem Hund!“

Elektronischer Wachhund Fensteralarmanlage Türalarmanlage EW 01


Preis: EUR 65,00
Neu ab: EUR 65,00 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

kh security Elektronsicher Wachhund, 100146 (Camera)


Preis: EUR 59,95
Neu ab: EUR 54,05 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

Elektronischer Wachhund, Premium

  • 3 verschiedene Alarmsignale: täuschend echtes Hundegebell, Gong und Alarmton (Sirene)
  • Verwendung sowohl indoor als auch im Freien!
  • Erkennt bis auf 8 m jede Bewegung durch Türen und Wände aus Beton, Glas, Kunststoff und Holz.
  • Keine Montage notwendig
  • Einfache Bedienung
  • 360 Grad Detektion
  • Stufenlose Empfindlichkeits-Regelung

elektronischer Wachhund – Premium, auch für Außenbereich Bewegungsmelder


Preis: EUR 99,95
Neu ab: EUR 99,95 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

Gesamturteil

Unsere Wahl fällt auf den elektronischen Wachhund 100146 von kh security für den Innenbereich. Das gute Preis-/Leistungsverhältnis macht ihn zu einer attraktiven Wahl, wenn es um die Anschaffung eines elektronischen Wachhunds geht. Er erhält überdurchschnittlich viele Gut- und Sehr-gut-Bewertungen von den Käufern dieses Produktes, die in den Negativkriterien, wie „etwas blecherner Klang“ und Schwierigkeiten mit der Detektion durch Beschichtungen, keine Probleme sehen.
Für den Außenbereich ist, nach unserer Ansicht, der Elektronische Wachhund, Premium, ebenfalls von kh security, die richtige Wahl.
Beide Geräte zeigen, guter Einbruchschutz muss nicht teuer sein, auch wenn wir dazu raten, sich nicht nur auf eine Massnahme zum Schutz gegen Einbrecher zu verlassen. Eine gute Fenstersicherung ist in jedem Falle empfehlenswert und auch hier gibt es ebenso günstige, wie effektive Lösungen, wie die Testberichte auf Fenstersicherung-Info.de zeigen.