Welcher Einbruchschutz hilft? Ein ehemaliger Einbrecher erzählt | NDR Reportage

Wie sieht der Einbrecher Ihr Haus und welcher Einbruchschutz hilft tatsächlich?

Will man sein Haus vor Einbruch schützen, ist es hilfreich, sich in den Einbrecher hineinzuversetzen. Das hat der NDR mit der Reportage „Welcher Einbruchschutz hilft?“ getan und ist mit dem ehemaligen Einbrecher Siegfried Massat um die Häuser gezogen.

Massat zeigt, wie man in fremde Häuser eindringt und Sicherheitssysteme überwinden kann, ohne Befürchtungen, von Nachbarn oder der Polizei daran gehindert zu werden. Er zeigt damit, wie leicht es immer noch ist, in fremdes Eigentum einzudringen, aber auch, wie man sich davor schützen kann, Opfer eines Einbruchs zu werden.

Sehen Sie hier die NDR-Reportage Welcher Einbruchschutz hilft?

 

Das Fazit: Es gibt Möglichkeiten, Einbrechern das Leben schwer zu machen. Denn auch wenn statistisch alle drei Minuten in Deutschland ein Einbruch verübt wird, so schrecken Langfinger vor einem Objekt zurück, das ein leichtes Eindringen erschwert, beispielsweise durch effektive Fenstersicherung, die gar nicht teuer sein muss. Denn die meisten Einbrecher kommen nach wie vor durch ungesicherte Fenster.

Auch Interessant: Die fünf größten Irrtümer über Einbrecher